Bauwesen

Drohnen gestalten/begleiten den Bauprozess analogdigital:2 Effektiv! 1Effizient! 1Wirtschaftlich! 2

Bauwesen

 

Autonomycs, wie Flug- Drohnen oder Bodenroboter beschleunigen mit ihren digitalen Erweiterungen und ihren Hightech-Messeinrichtungen Bauprozesse enorm. Bestehende oder zukünftige Baugelände lassen sich durch eine fotogrammetrische oder LIDAR-Erfassung per Drohne exakt vermessen. Dabei werden genaue Daten für die 3D-Bearbeitung von Bau- und Immobilienprojekten geliefert.

Mit ihnen kann ein „digitales Double“ erstellt werden, das ein Bauprojekt visualisiert, potentielle Bauprobleme frühzeitig erkennt, und das zusätzlich als Basis für „Building Information Modeling“ (BIM) dient.

Ausgerüstet mit einem Bodenradar (Ground Penetration Radar / GPR) kann schon im Vorfeld eines Projekts der Baugrund in der Tiefe untersucht und bewertet werden. Je nach Bodenbeschaffenheit können so störende Steine, unterirdische Wasserläufe, Kabel, Rohre und selbst Blindgänger aus dem 2. Weltkrieg frühzeitig erkannt werden.



No limits in the sky 2


Visualisierung

Hochauflösend fotorealisitische 3D Renderings aus verschiedenen Perspektiven für Marketing und Verkaufszwecke sowie Präsentationen.


Baustellen Zeitraffer / Soll- und Ist Zustand
Die Inspektion von Baustellen per Drohne ist sicher und schnell und kann Stillstände vermeiden, um Kosten zu senken.


Fassadenflug

Hochbau Scanning von bestehenden Gebäuden. Schäden an Fassaden werden per Drohne aufgezeichnet und über Software vollautomatisch ausgewertet.


Fotogrammetrie

Fotogrammetrie ist eine etablierte Methode zur Gewinnung dreidimensionaler Informationen zur Vermessung. Die Vermessung der Zukunft.


Bodenerkundung

Ein Bodenradar ermöglicht die elektromagnetische Tiefenerfassung des Bodens. Dabei können -abhängig vom Bodenmaterial und -Tiefe - wertvolle Informationen über den Untergrund gewonnen werden. Dies sind Informationen über Steine, Grundwasser, Kanäle, Versorgungsleitungen wie Kabel oder auch Blindgänger usw. Innovative Anwendungsmethoden und -Verfahren verwandeln diese Daten anschließend in aussagekräftige (auch 3D-) Modelle, die Zeit- und Kosten-intensive Fehlplanungen vermeiden können.  


More in progress...

 

Fassade

Um den Zustand von zum Beispiel älterer Gebäude zu bewerten, fliegen Drohnen im definierten Abstand Fassaden ab. Dabei erfassen hochauflösende Spezial-Kameras jede Beschädigung der Fassade, ihre Feuchte, die Temperaturverteilung auf ihr, und bei einem kombinierten GPR-Einsatz ebenso die Beschaffenheit des Betons und seiner Armierungen.

Indem sie die exakte Lage der Fassadenschäden mit hoher Präzision erfassen, optimieren diese Aufnahmen  kostengünstig auch mögliche Reparatur- und Instandsetzungs-Arbeiten an ihr und reduziert dadurch die gesamten Kosten. Denn es werden kürzere Rüstzeiten erzielt und stets die bestmögliche Materialverwendung garantiert. Als Dienstleistung dokumentieren die regelmäßige Drohnen-Befliegungen den gesamten Bauzyklus und sichern den Werterhalt der Immobilie.

Zunächst bestimmt eine fotogrammetrische Flugerfassung durch eine Drohne den Zustand und die betreffende Oberflächenstruktur des Gebäudes. Anschließend fliegt sie im „Schleifenflug“ bei definierten Abstand die Fassade ab.  Für diese Anwendung werden spezielle Drohnen mit verschiedenen Features wie GPR, Lidar, Thermokamera oder Multispektral-Kamera etc. ausgestattet.

 

 

Referenzen

Isaria
Porr
Stump
Zechbau
Rädlinger
Glöckle
Duken & V. Wangenheim
Staatliches Bauamt Weilheim
Turner & Townsend
Deutsche Wohnen
Google
Markgraf